E-Mobilität

Wir sind der Wegbereiter der E-MOBILITÄT IN Heilbronn 

Mit uns wird E-Mobilität einfach und grenzenlos. Gemeinsam mit unserem Partner ladenetz.de  arbeiten wir kontinuierlich am Ausbau des E-Ladenetzes in  Heilbronn und Umgebung. Auch unsere SWHN-Parkhäuser und -Parkflächen sind selbstverständlich mit moderner Ladeinfrastruktur ausgestattet. Elektromobilisten finden die E-Ladepunkte ganz einfach mit der lademap oder mit der kostenfreien ladenetz.de App.

SWHN E-Ladepunkte

Mehr als 60 SWHN E-Ladepunkte in Heilbronn ermöglichen das unkomplizierte Laden unterwegs. Bezahlt werden kann einfach und schnell mit ec-Karte. Es ist keine Registrierung notwendig. 

  • Parkhaus des Klinikums am Gesundbrunnen mit 16 Ladepunkten (11 KW)
  • Parkhaus Bollwerksturm mit 10 Ladepunkten  (11 KW)
  • Parkplatz Lohtorstraße mit 4 Ladepunkten (11 KW)
  • Technisches Rathaus Heilbronn mit 14 Ladepunkten  (11 KW / nur samstags)
  • Sozialamt Heilbronn mit 2 Ladepunkten  (11 KW)
  • Bürgerämter Frankenbach, Kirchhausen, Biberach, Neckargartach, Klingenberg, Böckingen mit je 2 Ladepunkten  (11 KW)
  • Deponie Wartberg mit 2 Ladepunkten  (11 KW)

Lade-Tarif

Bezahlung am Ladepunkt unkompliziert per ec-Karte oder mit der ladenetz.de App (Paypal oder Kreditkarte). Zur Zahlung mit ec-Karte ist keine Registrierung notwendig. 

Startgebühr je Ladevorgang

1,00 EUR

je Kilowattstunde

0,39 EUR

Lade-Stadtplan Heilbronn

Auf unserem übersichtlichen Lade-Stadtplan haben Sie alle SWHN E-Ladestationen in Heilbronn auf einen Blick. 

E-Lade-Hotline: 07131 56 37 74

Sie haben Schwierigkeiten beim Ladevorgang? Rufen Sie uns an, wir sind gerne persönlich für Sie da.

FAQ E-Laden

Wie wird ein E-Auto geladen?

Um ein E-Auto zu laden, wird dieses mit abgestelltem Motor am Ladepunkt geparkt. Als nächstes muss der Ladevorgang am Ladepunkt gestartet werden. An SWHN-Ladepunkten ist dies per App, per ec-Karte oder mit der Ladekarte (RFDI-Karte) eines anderen Anbieters möglich, mehr dazu unter -> Wie kann ich meinen Ladevorgang bezahlen? Als nächstes muss das Auto per Ladekabel mit dem Ladepunkt verbunden werden. Hierzu wird zuerst die Abdeckung des Ladesteckers am Auto geöffnet. Das eigene Ladekabel sollte man also immer dabeihaben. Nun kann der Ladevorgang per App oder direkt am Ladepunkt gestartet werden. Der Ladevorgang kann jederzeit gestoppt werden, wenn der gewünschte Ladestand erreicht ist. Wenn der maximale Ladestand erreicht ist, stoppt der Ladevorgang automatisch. Regen oder Spritzwasser stellen bei richtiger Bedienung übrigens kein Problem dar.

An welcher Ladesäulen kann ich laden?

Grundsätzlich kann jeder an SWHN-Ladepunkten laden, auch mit der RFDI-Ladekarte eines anderen Anbieters. Weitere Informationen zum Laden mit der RFDI-Karte eines anderen Anbieters gibt es unter -> Warum werden an einem Ladepunkt unterschiedliche Preise abgerechnet?

Es gibt zwei Arten von Ladestationen: Ladestationen mit Wechselspannung und Schnellladestation mit Gleichspannung. Alle SWHN Ladepunkte sind Wechselspannungs-Ladepunkte. SWHN Ladepunkte verfügen über kein stationseigenes Ladekabel, es muss das fahrzeugeigene Ladekabel verwendet werden. Das E-Auto wird immer mit der maximalen Ladeleistung des Ladepunktes geladen, auch wenn das E-Auto zu einer höheren Ladeleistung fähig wäre.

Wie lange dauert das Laden eines E-Autos?

Die ungefähre Ladezeit lässt sich ganz einfach berechnen, indem man die Batteriekapazität des E-Autos durch die Ladeleistung des Ladepunkts teilt. SWHN-Ladepunkte haben eine Ladeleistung von 11 kWh (Kilowatt pro Stunde). Ein Beispiel: Hat das E-Auto eine Batteriekapazität von 75 kWh, dann teilt man 75 durch 11 und kommt so auf eine Ladedauer von ca. 7 Stunden. Allerdings ist die Ladeleistung eines Ladepunktes nicht immer konstant, sondern kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, wie z.B. dem Zustand der Batterie. Deshalb sollte man zur Sicherheit immer ca. eine halbe Stunde hinzurechnen.

Wie viele km kann ich mit einem vollständig aufgeladenen E-Auto fahren?

Die Reichweite von E-Autos ist von Fahrzeugtyp zu Fahrzeugtyp unterschiedlich. Sie liegt meist zwischen 250 und 600 Kilometern. Die Reichweite hängt z.B. von der Batteriekapazität und vom aktuellen Strom-Verbrauch ab. Die Batteriekapazität wird in Kilowattstunden, kurz kWh, angegeben.

Was kostet das Laden eine E-Autos?

An SWHN-Ladepunkten kostet eine Kilowattstunde 0,39 €, zzgl. einer Startgebühr von 1,00 €. Hat das E-Auto als z.B. eine Batteriekapazität von 75 kWh, dann würde eine komplette Vollladung ca. 30,00 € kosten. Befinden sich die Ladepunkte in einem unserer Parkhäuser oder auf unseren kostenpflichtigen Parkplätzen, kommen die Parkgebühren noch dazu.

Warum können die Ladepreise an einem Ladepunkt unterschiedlich sein?

An E-Ladepunkten findet man in der Regel keine Preisanzeige, wie z.B. an Tankstellen. Das liegt daran, dass der Ladepreis an ein und demselben Ladepunkt unterschiedlich sein kann. Jede Ladesäule gehört einem bestimmten Anbieter. Wenn man Kunde dieses Anbieters ist, bezahlt man den vom Anbieter festgelegten Preis. Es ist aber trotzdem möglich, an jeder beliebigen Ladesäule zu laden, auch wenn man z.B. eine RFDI-Karte eines anderen Anbieters hat. Wenn man nicht Kunde des Anbieters ist, kommen zum Ladetarif noch sogenannte „Roaming-Gebühren“ dazu, ähnlich wie wenn man ein Handynetz im Ausland nutzt, oder Geld bei einer Bank abhebt, bei der man nicht Kunde ist. Diese „Roaming-Gebühren“ sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, aus diesem Grund können an einem Ladepunkt unterschiedliche Preise zustande kommen. Die Höhe der „Roaming-Gebühren“ kann man beim seinem Anbieter erfragen. Wer an SWHN Ladepunkten lädt und per ec-Karte oder über die ladeapp bezahlt, bezahlt keine Roaming-Gebühren, siehe -> Was kostet das Laden eines E-Autos?

Wie kann ich meinen Ladevorgang bezahlen?

An SWHN Ladepunkten kann ganz einfach mit ec-Karte bezahlte werden. Dafür ist keine Anmeldung oder Registrierung notwendig, einfach die ec-Karte vorhalten und den Ladevorgang starten.

Alternativ kann der Ladevorgang auch mit der ladenetz.de App gestartet und per Paypal oder Kreditkarte bezahlt werden. Die ladenetz.de App zeigt zudem an, wo sich überall SWHN Ladepunkte befinden und ob diese derzeit frei oder besetzt sind. Mehr zur ladenetz.de App finden Sie unter -> Wie nutze ich die ladenetz.de App?

Bei Nutzung der ec-Karte oder der ladeapp fallen an SWHN-Ladepunkten keine Roaming-Gebühren an. Es ist auch möglich den Ladevorgang mit der RFDI-Karte eines anderen Anbieters zu starten und zu bezahlen. Was dabei zu beachten ist, siehe -> Warum können die Ladepreise an einem Ladepunkt unterschiedlich sein?

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Probleme mit dem Ladevorgang habe?

Bei Schwierigkeiten während des Ladevorgangs stehen wir unter unserer E-Lade-Hotline, Tel. 0131 / 56 37 74 zur Verfügung. 

Wie nutze ich die ladenetz.de App?

In der ladeapp ist keine Registrierung möglich, da sie einen „barrierefreien“ Zugang für alle ad-hoc-Kunden, die keine Ladekarte von ladenetz.de besitzen, ermöglicht. Sie können in der App per Paypal oder per Kreditkarte (Mastercard und Visa) zahlen. Sobald ein Ladevorgang gestartet wird, werden 50 € auf Ihrer Kreditkarte sowie 0,25€ Kartencheckgebühren reserviert. Diese zusätzlichen Beträge zu Ihrem Ladevorgang dienen lediglich zur Sicherheit bei einem möglichen Zahlungsausfall und werden nach einiger Zeit auf Ihrem Konto wieder freigegeben.

In der ladeapp werden alle Ladepunkte, die dem Verbund ladenetz.de angehören, mit einem grünen Punkt gekennzeichnet. Ladestationen von Roamingpartnern sind zusätzlich durch ein R und blaue Farbe markiert (letztere können nicht per App freigeschaltet werden). Nachdem Sie eine Ladestation angeklickt haben, können Sie durch die farbliche Unterscheidung des Ladepunktes erkennen, welche Ladepunkte belegt sind. Grün bedeutet, dass der Ladepunkt frei ist, rot hingegen zeigt einen besetzten Ladepunkt an. Damit automatisch nur „freie“ Ladepunkte angezeigt werden, klicken Sie auf das Filtersymbol oben rechts und schieben Sie den Regler unter Verfügbarkeit „Nur freie“ nach rechts, auf die Farbe Grün. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Roamingpunkte auszublenden; hierzu muss im Filtermenü unter Roaming der Regler unter „Ladenetz Roamingpunkte“ nach links auf die Farbe Grau geschoben werden.

Um den Ladevorgang zu starten, scannen Sie den QR-Code auf der Ladesäule. Über diesen werden Sie auf die ladenetz.de Seite geleitet. Wenn Sie nach unten scrollen, können Sie zwischen dem Starten des Ladevorgangs im Browser oder dem Start in der ladeapp wählen. Durch das Klicken auf „Ladevorgang starten und bezahlen“ wird der Ladevorgang im Browser geöffnet, andernfalls kann die App im jeweiligen Store heruntergeladen werden oder aus diesem auf die App verlinken. Sobald Sie die App gestartet haben, können Sie den Ladepunkt, an dem Sie stehen auswählen. Orientieren Sie sich hierbei bitte an dem Aufkleber, der über Ihrem Stecker angebracht ist. Um den Vorgang zum angegebenen Preis zu starten, klicken Sie auf „Ladevorgang starten“. Anschließend müssen folgende persönliche Daten eingetragen werden: Vorname, Nachname, Kartenart und Kreditkartennummer, Gültigkeit, Kartenprüfnummer und E-Mail-Adresse. Zudem müssen drei Häkchen gesetzt werden, wodurch die AGB, Datenschutzbestimmungen sowie die Reservierung von 50 € auf der Kreditkarte bestätigt wird. Nach der Bestätigung wird der Ladevorgang freigeschaltet, Ihr Elektroauto kann mit der Säule verbunden werden und wird geladen. Sie erhalten eine E-Mail über den von Ihnen gestarteten Ladevorgang, indem ein Link zum ‚Stoppen‘ des Ladevorgangs beigefügt ist. Wenn Sie den Ladevorgang beendet haben, erhalten Sie im Anschluss daran eine Rechnung inkl. einer detaillierten Auflistung Ihrer Ladevorgangsdaten. Sofern Sie die App bereits heruntergeladen haben, können Sie einfach die Standortsuche aktivieren, so wird Ihr Standort in der App erfasst und die Ladepunkte in Ihrer Nähe durch entsprechendes Zoomen angezeigt.

Sie erhalten Ihre Rechnung nach erfolgreicher Ladung per Email. Diese ist an Sie adressiert. Die Rechnungen werden im PDF-Format erzeugt und per E-Mail an Sie versendet.

Um zu sehen, wo und wann Sie in der Vergangenheit geladen haben, drücken Sie bitte auf die drei Balken oben rechts, um anschließend „Transaktionen“ auszuwählen. Hier werden die von Ihnen getätigten Ladevorgänge gelistet.

Ihre Daten werden nicht in der App gespeichert. Sie werden lediglich dazu verwendet Ihre Rechnung zu erstellen. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass Sie Ihre persönlichen Daten bei jeder Verwendung der ladeapp neu eingeben. Nur so kann sichergestellt werden, dass Ihre persönlichen Daten und damit insbesondere Ihre Zahlungsdaten nicht in der App gespeichert werden. Die App soll jedem Ad-hoc-Kunden die Möglichkeit geben eine Ladesäule aus dem ladenetz.de Verbund freizuschalten, ohne einen langfristigen Vertrag mit einem Ladekartenanbieter einzugehen. Jedoch können Sie Ihrem Smartphone (sofern es über die entsprechende Funktion verfügt) die Erlaubnis erteilen, Ihre Zahlungsdaten zu speichern, diese werden dann eingetragen, sobald Sie beginnen, die Kreditkartenfelder zu befüllen.

Ladenetz.de App

Mit der Ladenetz.de App finden Sie einfach und schnell einen freien Ladepunkt und starten Sie den Ladevorgang direkt aus der App. Die App bietet eine einfache und schnelle Übersicht über verfügbare Ladepunkte in Ihrer direkten Umgebung oder per Suchfunktionen an einem gewünschen Zielort. Haben Sie einen Ladepunkt ausgewählt, können Sie direkt aus der App die Routenführung dorthin starten. Über die App kann zudem direkt ein Ladevorgang gestartet und bezahlt werden.

Funktionen:

  • Suchen und Filtern von verfügbaren Ladepunkten
  • Anzeige von Informationen zur Ladeleistung, Betreiber und Verfügbarkeit von Ladepunkten
  • Navigation zum Ladepunkt
  • Starten und Bezahlen von Ladevorgängen direkt aus der App

Unterstüzte Betriebssysteme:

  • IOS // ab iOS 9 und höher
  • Android // ab Lollipop 5.0 und höher

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen den Besucherbedürfnissen anzupassen und die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Dazu zählen auch Cookies, die für den Betrieb und die Steuerung dieser Webseite unbedingt notwendig sind. Diese notwendigen Cookies ermöglichen beispielsweise eine sicherheitsrelevante Funktionalität. Weitere Informationen finden Sie in unsererer Datenschutzerklärung.